Biomagnetismus

In den meisten Fällen ist die Therapie für den Patienten sehr angenehm und der Patient hat die Möglichkeit sich während der Behandlung zu entspannen.

Der Patient ist voll bekleidet und trägt Schuhe.

Der Therapeut positioniert sich zu den Füßen des vor ihm liegenden Patienten und konzentriert sich darauf, auf die Antworten zu achten, die der Körper des Patienten anzeigt.

Anschließend wird überprüft, ob die Beinlängen ausgeglichen sind.

Der Therapeut sucht dann nach Störfeldern und folgt dabei einem bestimmten Protokoll, bei dem allen bekannten Punkten am Körper des Patienten von Kopf bis Fuß überprüft werden.

Wird ein erstes unausgewogenes Organ in seinem pH-Wert gefunden, kommt es zu einer vorübergehenden Verkürzung oder Verlängerung des rechten Beines  des Patienten.  An dieser Stelle wird ein erster Magnet platziert.

Wird das zweite Organ, dass in Resonanz mit dem ersten Organ ist gefunden, legt sich dann der zweite Magnet auf.  Mit der Platzierung beider Magneten wird sich durch die Depolarisierung beider Organen die Neutralisation des Erregers ergeben, dass die Dysfunktion und/oder Krankheit der Organen ausgelöst hat.  Die natürliche Umgebung wird wiederhergestellt. Die Beinlänge wird wieder ausgeglichen.

Bei den meisten Patienten ist bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes zu erkennen.

Energetischen Reinigung

Bei der energetischen Reinigung - die ich in der Regel persönlich oder durch Fernheilung durchführe - reinige ich die 9 Chakren und die 12 Auraschichten. 

Foto Terapia2.jpg